27.01.2016

Neues ifh-Drittmittelprojekt zur Lohnbildung im Handwerk

Beginnend mit dem 2. Januar 2016 werden am ifh Göttingen im Rahmen eines neuen, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekts, die Prozesse der Lohnbildung im Handwerk analysiert. In diesem Zusammenhang sollen die Lohnstrukturen im Handwerk zunächst deskriptiv auf der Grundlage vorhandener Sekundärdatensätze untersucht und den Einkommen in nicht-handwerklichen Bereichen der Volkswirtschaft gegenübergestellt. Den zentralen Schwerpunkt des Forschungsvorhabens bildet schließlich die Untersuchung der Bestimmungsfaktoren der Lohnbildung im Handwerk.

Die Projektlaufzeit beträgt 20 Monate. Der Projektabschlussbericht wird im Herbst 2017 vorgelegt.

Ansprechpartnerin:
Dr. Katarzyna Haverkamp
Tel.: 0551-3917-4883
E-Mail: k.haverkamp(at)wiwi.uni-goettingen.de