26.02.2020

HPI als Vertreter des Handwerks bei der Transferinitiative

Am 17.01.2020 hat das BMWi zur Dialogveranstaltung "Die Rolle von Normung und Standardisierung für den Technologietransfer" im Rahmen der Transferinitiative geladen. Diese Dialogveranstaltung schaffte den Rahmen für Information, Austausch und Diskussion, inwiefern Normung und Standardisierung insbesondere KMU im Innovationsprozess noch stärker unterstützen können. Mit der Transferinitiative begleitet das BMWi den Technologie- und Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Forschung.

Parlamentarischer Staatssekretär Christian Hirte und Dr. Jens Albers (Vorsitzender KOMMIT) im Dialog zur Rolle der Normung und Standardisierung für den Mittelstand

Nach interessanten Impulsvorträgen, die Perspektiven von der Normung und Standardisierung von Zukunftsthemen wie KI bis zu den Potenzialen und Vorteilen für Start-Ups aus der Beteiligung an Normungs- und Standardisierungsprozessen aufspannten, stand am Nachmittag der Austausch der Teilnehmenden im Fokus. Mit der "Fishbowl-Methode" wurden Themen wie Markterschließung, -sicherung und -erweiterung durch Normen und Standards aus Sicht von KMU und Möglichkeiten der besseren Nutzung von Normung und Standarisierung für KMU diskutiert. Das HPI moderierte als wichtiger Ansprechpartner im Handwerk den Workshop rund um Normung und Standardisierung in Aus- und Weiterbildung. Als ein zentrales Ergebnis wurde festgehalten, dass das Thema durch neue Wege der Zielgruppenansprache einen Imagewandel vollziehen muss, um auch insbesondere für zukünftige und junge Fachkräfte attraktiver zu werden.

Ergebnisse des Workshops "Normung und Standardisierung in Aus- und Weiterbildung" (Moderation Karen Bartelt – HPI)

Ansprechpartnerin:
Karen Bartelt, M.A.
Tel.: 0511/70155-53
E-Mail: bartelt(at)hpi-hannover.de

Heinz-Piest-Institut (HPI) für Handwerkstechnik

Weitere Informationen auf der Homepage des Instituts...

 weiterlesen