17.12.2019

Internationale Spitzenforschung am LFI

Johannes Trenkle vom LFI München hat eine Reihe von Fallstudien von Handwerksbetrieben analysiert und entwickelt daraus einen wissenschaftlich fundierten Rahmen, in dem Handwerksbetriebe eine Strategie für ihre digitale Transformation entwickeln können.

Die Ergebnisse wurden vom 08.12. - 12.12.2019 auf der ICEB (International Conference on Electronic Business), der weltweit größten Konferenz für technologieorientierte Geschäftsmodelle, erstmalig präsentiert. Die Konferenz fand in diesem Jahr an der Northumbria University in Newcastle statt. E-Business-Forscher aus der ganzen Welt bekommen so einen Einblick in die digitale Transformation des deutschen Handwerks.

Die Veröffentlichung der Ergebnisse wird aktuell vorbereitet. Eine darauf aufbauende, praxisorientierte Aufbereitung wird in Kürze zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner:
Johannes Trenkle
Tel.: 089/515560-83
E-Mail: trenkle(at)lfi-muenchen.de

Ludwig-Fröhler-Institut (LFI) für Handwerkswissenschaften

Weitere Informationen auf der Homepage des Instituts...

 

 weiterlesen