23.06.2020

Kooperation zwischen Handwerksbetrieben und Reparatur-Initiativen

Handwerk und Reparatur-Initiativen sind die Hauptakteure bei der Reparatur von Gebrauchsgütern. Um die Nachhaltigkeit im Verbrauch zu fördern und die Lebensdauer von Produkten zu verlängern, müssen neue Wege der Kooperation zwischen den Akteuren Handwerksbetrieben und Reparatur-Initiativen gesucht werden. Hierzu werden drei Reallabore aufgebaut, die der Erforschung der Rahmenbedingungen erfolgreicher Kooperationen dienen.

Auf dieser Basis sollen umsetzbare Empfehlungen zur Stärkung der Reparaturdienstleistungen erarbeitet werden. Damit werden Hilfestellungen für künftige Kooperationen zwischen Handwerk und der Repair-Szene im Aufbau und Betrieb unterstützt. Durch das Vorhaben werden sowohl die Reparaturtätigkeit im Allgemeinen als auch die Rolle des Handwerks im nachhaltigen Wirtschaften gestärkt.

Das durch das Umweltbundesamt finanzierte Projekt "Reallabor Kooperieren und Ressourcen schonen: Kooperation zwischen Handwerksbetrieben und Reparatur-Initiativen" startete am 01.06.2020. Es wird vom itb Karlsruhe und ifh Göttingen zusammen mit dem ZfKf – Zentrum für Kulturforschung GmbH durchgeführt.

Nähere Informationen zu dem Projekt sind auf der Projektseite zu finden.

Ansprechpartner:
Dr. Anita Thonipara
Tel.: 0551/3917-4888
E-Mail: anita.thonipara(at)wiwi.uni-goettingen.de

Andreas Ihm
Tel.: 0721/93103-23
E-Mail: ihm(at)itb.de

Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk (ifh)

Weitere Informationen auf der Homepage des Instituts...

 

 weiterlesen

Institut für Betriebsführung (itb)

Weitere Informationen auf der Homepage des Instituts...

 

 weiterlesen