27.01.2021

Situation von frauengeführten Betrieben in der Corona-Krise

Die Corona-Krise traf die Handwerksunternehmen im Frühjahr 2020 völlig unerwartet und konfrontierte Unternehmerinnen und Unternehmer mit plötzlichen Auftrags- und Umsatzrückgängen und nachhaltiger Verunsicherung. Eine neue Studie des ifh Göttingen untersucht die Situation von frauengeführten Betrieben im Berliner Handwerk vor dem zweiten Lockdown im Winter 2020/21. Auf Basis einer Interviewserie wird die Situation der Betriebe erfasst sowie individuelle und betrieblichen Bewältigungsstrategien, das Informationsverhalten in der Krise und die Rolle von Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen analysiert. Anschließend werden daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Die Studie "Situation von frauengeführten Betrieben in der Corona-Krise" sowie eine Zusammenfassung stehen auf der Homepage des ifh zum Download zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:
Dr. Katarzyna Haverkamp
Tel.: 0551/3917-4883
E-Mail: k.haverkamp(at)wiwi.uni-goettingen.de

Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk (ifh)

Weitere Informationen auf der Homepage des Instituts...

 

 weiterlesen