22.06.2021

Betriebsgründungen stärken – Betriebsübergaben erleichtern

Neue Veröffentlichung in der LFI-Schriftenreihe "Wirtschaft und Recht für Mittelstand und Handwerk"

    Steuerrechtliche Aspekte spielen nicht nur in materieller Hinsicht, sondern auch hinsichtlich des bürokratischen Aufwands eine relevante Hürde für Betriebsgründungen und auch Betriebsübergaben dar.

    Aus diesem Grund untersucht Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen in der Veröffentlichung "Selbstständigkeit im Handwerk unter besonderer Berücksichtigung der Betriebsnachfolge" steuerrechtliche Möglichkeiten zur Unterstützung von Gründungen sowie Betriebsübergaben von Handwerksbetrieben, indem er sowohl die aktuelle Rechtslage als auch zukünftige Rechtsänderungen thematisiert.

    Dabei kommt er zwar zu dem Schluss, dass in Deutschland bereits einige Regelungen bestehen, die eine Gründung bzw. eine Übergabe von Betrieben erleichtern. Allerdings bestehen noch viele ungenützte Potenziale für steuerrechtliche Fördermodelle, um Anreize für Betriebsgründungen oder auch ‑übergaben zu schaffen.

    Der Beitrag "Selbstständigkeit im Handwerk unter besonderer Berücksichtigung der Betriebsnachfolge. Steuerrechtliche Rahmenbedingungen und Erleichterungen de lege lata und de lege ferenda" von Klaus-Dieter Drüen ist erschienen als Band 4 im Rahmen der LFI-Schriftenreihe "Wirtschaft und Recht für Mittelstand und Handwerk" in der Nomos eLibrary und ist dort auch als kostenloses eBook erhältlich.

    Ansprechpartner:
    Victor Eibl
    Tel.: 089/515560 -72
    E-Mail: eibl(at)lfi-muenchen(dot)de

    Ludwig-Fröhler-Institut (LFI) für Handwerkswissenschaften

    Weitere Informationen auf der Homepage des Instituts:

    zur LFI-Website