17.12.2021

Kompetenzzentrum Smart Services: Verlängerung bis Mitte 2022

Wie sieht es im nächsten Jahr mit Hilfe bei digitalen Themen aus? Unternehmerinnen und Unternehmer aus Baden-Württemberg brauchen sich keine Sorgen machen – die Unterstützung durch das Kompetenzzentrum Smart Services steht weiter zur Verfügung.

    Seit Anfang 2019 agiert das Transferprojekt "Kompetenzzentrum Smart Services" unter anderem als Anlaufstelle für Fragen rund um die Digitalisierung in der Dienstleistungswirtschaft und stellt baden-württembergischen Betrieben aktuelle Ergebnisse der Forschung auf direktem Wege zur Verfügung. Smart Services sind moderne, digital unterstützte Dienstleistungen. Sie nutzen insbesondere das zunehmende Datenaufkommen sowie digitale Vertriebs- und Lieferkanäle (z. B. Online-Plattformen und Apps), um einen zusätzlichen Mehrwert für Kunden zu schaffen.

    Nachdem das Projekt "Kompetenzzentrum Smart Services" bereits in mehreren Schritten verlängert und aufgestockt wurde, erfolgte nun durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg eine weitere Verlängerung bis 30.06.2022.

    Durch die Verlängerung sollen zum einen Transferformate nachgeholt werden, deren Durchführung insbesondere in den Zeiten der Lockdowns nicht möglich war. Zum anderen sollen baden-württembergische Dienstleisterinnen und Dienstleister in der Post-Corona-Zeit durch die Maßnahmen des Kompetenzzentrums bei der Wiederherstellung und dem Ausbau ihres Unternehmensgeschäfts unterstützt werden. Für das Jahr 2022 sind beispielsweise Präsenzveranstaltungen wie Unternehmerabende, Coachings, Workshops und Erfahrungsaustauschkreise geplant.

    Weitere Informationen sind hier abrufbar.

    Ansprechpartner:
    Ewald Heinen und Henrik Lerche
    Tel.: 0721/93103-18 und 0721/93103-39
    E-Mail: heinen(at)itb(dot)de und lerche(at)itb(dot)de

    Institut für Betriebsführung (itb)

    Weitere Informationen auf der Homepage des Instituts:

    zur itb-Website