Finanzierung des DHI

Das Deutsche Handwerksinstitut wird über eine institutionelle Förderung durch Zuwendungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, der Wirtschaftsministerien der Länder sowie des Deutschen Handwerkskammertages (DHKT) finanziert.

Die Administration der Bundeszuwendungen erfolgt durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Da die Zuwendungen nicht alle Ausgaben decken, werden darüber hinaus zahlreiche Drittmittelprojekte eingeworben.

Satzung des D H I

Zurück zur Startseite